Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

NorbertOtt
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jan 2021, 21:43

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von NorbertOtt »

Hallo Andreas,

also um unsere Forumsleser nicht zu verunsichern - Jitsi-Meet steht in der Qualität den Zoom und Webex unter bestimmten Voraussetzungen in nicht´s nach! Ein Vorteil - keine SW-Installation nötig, läuft vollständig im Browser.

Es gibt aber einen für uns Nutzer entscheidenden Unterschied. Wer Zoom, Webex und Co. nutze muß sich keine Gedanken machen über welche Server im Hintergrund die Funktionalität angeboten wird. Bei den genannten regelt dies in jedem Fall der Anbieter selbst Diese Anbieter regeln auch wieviele Ressourcen zur Verfügung stehen - du hast auch keinen Einfluß drauf. Zoom, Webex und Co. bieten auch kostenpflichtige (Moderatoren-) Zugänge an und es ist zu vermuten, daß in dieser Nutzung auch mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Technisch ist das möglich.

Jitsi-Meet arbeitet hier anders. Es wird ein funktionsfähiges und regelmäßig erweitertes SW-Paket zur Verfügung gestellt. Dieses SW-Paket kann jeder der möchte auf seinen eigenen Servern nutzen und öffentlich zur Verfügung stellen (das geschieht bei den von uns genutzten Anbietern kostenlos, es gibt aber auch prof. Anbieter die entsprechende exkl. Sever anbieten - z.B. bis zu 2.000 Nutzer sollen so problemlos realisierbar sein, kostet halt).

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt haben wir bisher das deutsche Angebot von Scheible.IT genutzt. Der Anbieter ist zwischenzeitlich so beliebt, dass dieser zu bestimmten Zeiten an Leistungsgrenzen stößt (leider auch in den Abendstunden - unser zeitl. Fenster). Wenn das näher interessiert kann sich beim Anbieter eine Grafik mit der Serverauslastung anzeigen lassen. So und jetzt kommt eben der Unterschied zu Zoom und Co. - wir können ganz fix den Anbieter wechseln. Das heißt aber auch wir müssen uns in solchen Fällen selbst um einen neuen Anbieter mit niedrigerer Auslastung und damit stabilerer Qualität kümmern. Genau das haben wir gemacht und sind zwischenzeitlich bei den Münchner Freifunkern gelandet (es gibt sehr viele freie/kostenlose Anbieter und sicherlich gibt´s viele weitere, niedrig ausgelastete Server).
Der Anbieterwechsel geht "in Sekunden", z.B. bei den Freifunkern eine entsprechende URL/Link festlegen, den Mitgliedern mitteilen - fertig. Bei Bedarf kann man das zur Not auch während der Sitzung machen - möglich, aber nicht unser Weg.
Nochmals, i.d.R. braucht Ihr das nicht!!! Wir haben halt zu Beginn einen guten Anbieter gewählt und das hat sich rumgesprochen :-).

Zum Thema Youtube-Wiedergabe:
Klar du hast recht, man kann die Mitglieder auffordern an stelle 03:22 Min. im Youtube-Video zu spulen und sich die nächsten 20 Sec. nochmals anzusehen. Das geht. Ob das jeder in der gl. Zeit "hin" bekommt liegt dann aber nicht mehr in der Hand des Moderators.

Angenehmer für alle ist eben die Möglichkeit, dass das der Moderator macht und so sicher gestellt ist das jeder zur gleichen Zeit die gleiche Stelle sieht. Eine weitere Möglichkeit ist es, durch "Bildschirm teilen" das Stück vorzuführen (die Qualität reicht dafür i.d.R. völlig aus) oder eben mit der Jitsi-Meet Funktion Yoututbe-Wiedergabe das durchführt mit dem Vorteil für die Teilnehmer die volle Youtube-Qualität zu haben. Beide Wege führen zum Ziel, einer i.d.R. für alle sehr fruchtbaren Diskussion über AV-Inhalte :-).

Youtube-Videos einbinden
Zum Thema Yoututbe-Videos die einbindbar sind.
Deine Info ist nicht korrekt. Es können auch YoutubeVideos die "nicht gelistet" sind wiedergeben werden!
Bei "privaten" Videos dürfte das tatsächlich nicht funktionieren, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

VG
Norbert
AndreasIrgang
Beiträge: 162
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Norbert,
Deinen ausführlichen Erklärungen entnehme ich, dass Du Dich sehr gut auskennst und fast alle Tricks kennst.

Schön wenn Ihr in Eurer Regionalgruppe super klar kommt.
Jedoch andere Gruppen kommen mit anderen Lösungen auch klar.

Und das ist ja am Ende die Hauptsache.


Schade finde ich jedoch,
dass noch nicht eine Vereinsweite, wenn auch kostenpflichtige, Lösung eingerichtet wurde.
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
NorbertOtt
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jan 2021, 21:43

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von NorbertOtt »

Hallo Andreas,

da hast du völlig Recht - die Lösung die funktioniert und mit der alle klar kommen ist die Beste ohne Zweifel! :D
....und gute Lösungen gibt´s zum Glück mehr als nur eine!

Wichtig ist ja unser tolles Hobby und die gute Gemeinschaft auch den ungewöhnlichen Zeiten aufrecht zu erhalten.
Ehrlich gesagt haben wir in unserer Regionalgruppe Nürnberg ONLINE an einigen Abenden akt. sogar mehr Teilnehmer als dies OFFLINE der Fall war.
Super erfolgt! ...vielleicht liegt´s aber auch einfach daran das "sonst gerade mal nichts los ist" ;)

Wir haben "die neue Technik" auch schon genutzt um uns weitläufiger zu vernetzen - Danke an Renke und Klaus!
Also wie häufig im Leben es gibt immer auch positive Aspekte - nutzen wir diese!

Dann noch gesunde Zeiten und bleib positiv gestimmt.

Gruß aus Nürnberg
NorbertOtt
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jan 2021, 21:43

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von NorbertOtt »

Hallo AV-Dialog-Gemeinde,

die von uns genutzte Jitsi-Meet Plattform bei den Münchnern Freifunkern hat vor einiger Zeit an Funktionalität dazu gewonnen ein davon das "geteilten Dokuments".
Wir haben uns das einmal näher angesehen ob es Vorteile für uns bietet.

Was versteckt sich dahinter? Ein für alle Teilnehmer zugängliches Dokument das zudem auch noch zeitgleich (!!) von allen verändert und ergänzt werden kann - Text mit div. Formatierungsmöglichkeiten. Klasse, haben wir uns gedacht. So läßt sich z.B. eine Ideensammlung während der Konferenz gemeinsam ausarbeiten und ergänzen. Ebenfalls möglich die Agenda des Abends einpflegen und der Teilnehmerschaft die Möglichkeit bieten den beliebten Punkt Sonstiges mit Leben zu füllen.

Die Einträge bleiben auch nach Beendigung der Videokonferenz erhalten. D.h. die Moderation kann die Agenda vorher einstellen und die Mitglieder die "sonstigen Themen" bereits im Vorfeld ergänzen lassen. Gleiches gilt natürlich auch für nachträgliche Einträge.

Euch fallen sicher noch weitere Nutzungen ein. Wir haben z.B. eine gemeinschaftliche Ideensammlung für eine zu erstellende AV-Show erfolgreich von vielen Händen gepflegt :-).

Wie hat die Praxis ausgesehen? Lieder (zunächst) etwas ernüchternd, denn ruft man das Dokument über Jitsi-Meet auf hat sich dieses öfter einmal selbstständig geschlossen. Mit etwas tüfteln haben die Original-URL der Dokumentenseite heraus bekommen und damit hat es dann auch stabil geklappt. Zeitgleiche Pflege von vielen Teilnehmern mit Word-artiger Funktionalität.

Für die technisch interessierten - dahinter steht eine Etherpad-Installation. Diese wird auch von anderen Anbietern frei zugänglich angeboten.

Viel Spaß bei eigenen experimentieren.

Grüße aus Nürnberg/Stein
Norbert
AndreasIrgang
Beiträge: 162
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Norbert,
das hört sich ja recht interessant an.

Ich nutze seit einigen Jahren für solche Dinge im Fotoclub-Dropbox, im Sport-Verein OneDrive, eine Magenta Cloud kann dies im Grunde auch und auf der Arbeit nutzen wir Windows 365 mit dem jegliche Dokumente auf dem Sharepoint simultan und parallel bearbeitet werden können.

Am Ende hat sich dies jedoch weder im beruflichen noch privaten Umfeld durchgesetzt.
Ich bin aber ganz ehrlich, die Möglichkeiten sind toll und funktionieren meist sehr gut, jedoch die Nutzer vor dem Rechner sind der Schwachpunkt.

Die Einen wollen sich nicht zu Microsoft Anwendungen „zwingen“ lassen, die Anderen wollen keinen Account anlegen und wieder Andere hängen (beruflich) den ganzen Tag am Rechner und wollen dies in der Freizeit nicht auch noch tun müssen.

Ich finde das sehr traurig und schade, da es große Möglichkeiten zur überregionalen Zusammenarbeit bietet.

Um so mehr freue ich mich, dass es in Eurer Regionalgruppe funktioniert.
Ich kann nur hoffen, dass sich dies herum spricht und weitere Regionalleiter mutig werden so etwas einzuführen.
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
NorbertOtt
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jan 2021, 21:43

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von NorbertOtt »

Hallo Andreas,

schön zu hören das es auch bei euch schon praktische Erfahrungen mit anderen Plattformen gibt. Wir machen unsere ersten Gehversuche. Der große Vorteil der Etherpad-Installationen (es gibt eine ganze Fülle von Anbietern) ist die i.d.R. kostenlose Nutzung. Eine Anmeldung braucht es auch nicht, die entsprechende URL/Link genügt um sofort und simultan mitarbeiten zu können. Jede Ergänzung, jeder Eintrag wird farblich gekennzeichnet. In Grenzen kann man sogar die Autor erkennen, die Änderungen durchgeführt haben. Die gemeinsam erstellten Seiten werden i.d.R. auch erst nach sehr langen nutzungslosen Zeiträumen gelöscht (30 Tage oder gar 1 Jahr). Damit eröffnet sich die Möglichkeit der "Nachbearbeit". Wichtig an der Stelle zu erwähnen ist, das es eine Art Verlauf/Historie gibt. D.h. Änderungen, was ja auch Löschungen sein können lassen sich bei Bedarf nachvollziehen. Eine Download zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw. eine lokale Sicherung ist selbstredend auch möglich.

Unser erster "richtiger" Einsatz war eine Ideensammlung für einen "Club-Clip", d.h. es soll eine kl. AV-Show entstehen die anderen Fotoclubs unsere Aktivitäten in unterhaltsamer Weise näher bringen. In die Etherpadlösung haben wir dann live und gemeinsam während einer Videokonferenz eine erste Ideensammlung erstellt und in den Folgetreffen ausgebaut, jeder konnte mitarbeiten, einige haben sich auch aktiv beteiligt :D . Der Anfang ist gemacht. Denke wie üblich, da braucht es noch etwas "Übung" um die Möglichkeiten zu erkenne und freudig zu nutzen. Du merkst - ich bin hier sehr begeistert. Die Arbeit einer Zusammenfassung und Erweiterung kann dadurch z.B. "gemeinschaftlich" verteilt werden und die Möglichkeit auch nach der "Sitzung" noch Gedanken zu ergänzen finde ich sehr reizvoll.

Das Ganze ist noch weiter ausbaufähig sowohl was die Technik anbetrifft als auch die Nutzungsszenarien, denn es gibt z.B. div. frei zugängliche Installationen die nicht nur "formatierten Text" sondern auch Tabellen, Bilder und Co. zulassen. Wenn wir hier etwas weiter sind berichten wir wieder, ggf in einem gesonderten Thema, denn das ist im Grund keine Jitsi-Meet-Spezialität, sondern nur die Möglichkeit eines Absprungs.

VG aus Nürnberg/Stein
Antworten