Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

ManfredSiemantel
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2020, 19:37

Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von ManfredSiemantel »

Regionalgruppe Nürnberg hatte am 4. November eine sehr erfolgreich verlaufene Videokonferenz-Premiere mit fast 20 Teilnehmern. Norbert Ott besorgte die technische Realisation mit der Software Jitsi-Meet und erstellte dazu eine eigene Nutzer-Anleitung für die Mitglieder des Steiner Foto-, Film- und Videoclubs. Harald Held moderierte sehr professionell die pannenfreie Veranstaltung, bei der einige AV-Schauen gezeigt und die Idee zu einem neuen, gemeinsamen AV-Projekt diskutiert wurde. Jetzt ist sichergestellt, dass wir auch bei verschlossenen Clubräumen weiter AV-Aktiv bleiben können. Unsere virtuellen Treffen finden zu unseren gewohnten Terminen jeweils am 1. und 3. Mittwoch des Monats statt.
AndreasIrgang
Beiträge: 144
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Manfred,
schön, dass nun weitere dem Beispiel der AV-Gruppe-Ruhr folgen.

Ich habe einige Fragen zu Eurem Event
0) Was war der Beweggrund für Euch sich für Jitsi Meet zu entscheiden?
1) Wie habt Ihr verhindert, dass jemand Mitschnitte macht und diese ohne Wissen des Autors verwendet?
2) Habt Ihr ein Copyright in die Schauen eingeblendet?
3) Wurde ein Beitrag live kommentiert, oder ausschließlich mp4 und exe gezeigt?
4) Wie war die Bildqualität, bezogen auf weiche Übergänge und Ruckler bei Bildern und Videos?
5) Kostet es etwas und braucht man als Presenter oder Zuschauer einen Account?
6) Hat nur der "Gastgeber" die Schauen gezeigt, die Ihm vorher geschickt wurden?
Oder auch andere Teilnehmer von Ihren Rechnern aus eigene Schauen?
7) Wie war die Netzqualität des Gastgeber (Presenter)? Größer 2Mbit Upload?
8) Wie war der Inhalt der Schauen - ach nein, das würde wohl zu weit führen ;)

Ich habe auf alle Fragen eine Antwort über die Art und Weise wie wir es gemacht haben,
bin aber gespannt über Euren Weg etwas zu erfahren.

Bis denn, Andreas
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
ManfredSiemantel
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2020, 19:37

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von ManfredSiemantel »

Hallo Andreas,
tief beschämt finde ich erst heute Deine gestellten Fragen.
Was mich allerdings beruhigt, ist die Annahme, dass Deine Fragen inzwischen durch die direkten Kontakte zu Norbert Ott und Harald Held von der Regionalgruppe geklärt sein durften. Oder?

Gruß
Manfred
AndreasIrgang
Beiträge: 144
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Manfred,
ich sitze gerade am Rechner, deswegen die schnelle Antwort.

Deine späte Antwort macht nichts, wenn man den Schalter unter einem Thema nicht setzt, sich per Mail benachrichtigen zu lassen, kann es schnell passieren, dass man eine Antwort nicht mitbekommt.
Das ist gut um nicht mit Mails überladen zu werden, kann die Kommunikation aber auch erschweren.

Nun aber zur Sache:
Ja ich hatte kurz Mail-Kontakt zu Norbert Ott, es ging aber mehr um den Inhalt des Heft Artikels von Klaus.

Meine detailierten Fragen wurden dort nicht besprochen.
Eine Antwort von Dir (oder wem auch immer) hier im Forum wäre nicht nur für mich sicher hilfreich.

Du musst wissen ich mache seit ca. 15 jahren fast täglich beruflich Webkonferenzen - jedoch mit der vom Kunden oder meinem Unternehmen definierten Software, welche sich über die Jahre verändert hat. ich habe also schon eine gewisse Erfahrung - nicht nur mit der Technik die dahinter steht.

In den letzten Monaten habe ich (als relativ junger Knilch) versucht dieses Wissen in einige Regionalgruppen zu bringen. Dies ist mir bei vielen auch gelungen und man hat nun trotz, oder gerade wegen Corona wieder neuen Spaß am Hobby. Die Herausforderungen: Altersdurchschnitt, Sorge vor Datenklau, Bandbreite, Übertragungsqualität, Sorge das keiner merh zu F2F Meetings kommt usw. waren "interessant".

Ich habe in diesem Wildwuchs an Software Lösungen mittlerweile auch Meetings mit Zoom, Jitsi-Meet, Webex, usw. gemacht.

In den Gruppen in denen ich aktiv bin, oder als Gast dabei sein darf, funktioniert es gut bis super.

Da man aber nie auslernt, würde mich die Beantwortung meiner Fragen nach wie vor interessieren.
Gerne teile ich auch nachher meine bevorzugte Version. Denn endlich tauschen sich die Regionalgruppen etwas mehr überregional aus!
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
ManfredSiemantel
Beiträge: 4
Registriert: 7. Nov 2020, 19:37

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von ManfredSiemantel »

Hallo Andreas,

ich werde unsere beiden Spezialisten, Norbert Ott und Harald Held bitten, Deine Fragen zeitnah zu beantworten.
Sicher können auch wir von Deinen Erfahrungen profitieren, oder unsere eigenen bestätigt finden.

Grüße aus Nürnberg
Manfred Siemantel
NorbertOtt
Beiträge: 6
Registriert: 25. Jan 2021, 21:43

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von NorbertOtt »

Hallo zusammen,

Nachdem wir nun schon einige erfolgreiche Zusammenkünfte in Nürnberg/Stein abgehalten haben, anbei unser Erfahrungen für euch, gerne zur Nachahmung :) .

0) Was war der Beweggrund für Euch sich für Jitsi Meet zu entscheiden?
- ein sehr wichtiges Kriterium waren niedrige Einstiegshürden für unsere nicht durchgängig ganz so PC-affinen Mitglieder,
also einfache Bedienung und möglichst ohne Vorkenntnisse nutzbar, keine Installation von SW, keine Anmeldungszwänge, etc.
- kostenlos
- einfache Nutzung für Teilnehmer als auch für die Moderatoren
- viele kostenlose DSGV-konforme Server in Deutschland vorhanden

1) Wie habt Ihr verhindert, dass jemand Mitschnitte macht und diese ohne Wissen des Autors verwendet?
- der Punkt ist bei allen Videokonferenzprogrammen nicht mit Sicherheit auszuschließen
- illegales Handeln ist schwer zu unterbinden
- AV´ler gehen aber sicher durch die Bank verantwortungsvoll mit dem Thema um :-)

2) Habt Ihr ein Copyright in die Schauen eingeblendet?
- nein, haben die Autoren nicht gemacht, ist rechtlich aber auch unerheblich
- das Urheberrecht ist da eindeutig - ungefragtes kopieren ist strafbar

3) Wurde ein Beitrag live kommentiert, oder ausschließlich mp4 und exe gezeigt?
- die Schauen laufen bei uns zunächst im Original und ohne Kommentar
- bei der anschließenden Diskussionen über die Werke werden einzelne Passagen dann gezielt nochmals z.T. mehrfach angesehen
- die Diskussionen war stets "erfrischend", ja manchmal sogar besser wie bei den Präsenzabenden :-)
- sofern es die Autoren erlauben stehen die Schauen vor- und nachher in einer passwortgeschützten Cloud zum Download bereit

4) Wie war die Bildqualität, bezogen auf weiche Übergänge und Ruckler bei Bildern und Videos?
- bei Standbildern und sehr "ruhigen" Schauen funktioniert das recht gut...
- bei der reinen JITSI-Meet Show-Vorführung wurde ein neuer Begriff kreiert - die Känguru-Schau (...springt einfach :-))
- das Phänomen tritt aber zumindest bei unseren Versuchen bei so gut wie allen Videokonferenzlösungen auf
- d.h. qualitativ z.T. nicht tragbar, deswegen sind wir jetzt auf einen "hybriden Weg" geschwenkt
(SHOWs per OBS und Youtube-Livestream; Diskussion/Audio per Jitsi-Meet).

5) Kostet es etwas und braucht man als Presenter oder Zuschauer einen Account?
- im akt. Setup für alle Nutzer völlig kostenlos
- die Zuschauer brauchen KEINEN Account (siehe niedriger Einstiegshürde)

6) Hat nur der "Gastgeber" die Schauen gezeigt, die Ihm vorher geschickt wurden?
Oder auch andere Teilnehmer von Ihren Rechnern aus eigene Schauen?
- überwiegend nur der Gastgeber/die Moderatoren
- ab und an auch von den Teilnehmern (via Bildschirmfreigabe),
aber auch hier leider wieder mit z.T. recht schlechter Qualität

7) Wie war die Netzqualität des Gastgeber (Presenter)? Größer 2Mbit Upload?
- LAN-Anschluß - wichtig (WLAN i.d.R. nicht so gut!)
- habe ich jetzt bei mir gerade nochmals gemessen - knapp 10 MBit - Upload

8) Wie war der Inhalt der Schauen - ach nein, das würde wohl zu weit führen
- gut gemischt wie immer :-)
...und das ist gut so!!!

Alle die noch zögern möchten wir ermutigen - traut euch!
Es ist einfacher als Ihr denkt!

In der Rückschau haben auch wir viel zu lange gezögert :( . Ein lebendige AV-Gemeinde auch in Corona-Zeiten - ohne allzu viel Aufwand machbar.
Jeder gewinnt und ganz besonders unser gemeinsames Hobby

VG von der Nürnberger/Steiner Regionalgruppe
euer Manfred, Harald und Norbert
KlausLinscheid
Beiträge: 16
Registriert: 6. Jan 2021, 12:38

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von KlausLinscheid »

Hallo Andreas, Norbert und alle Video-AV-Interessierte,

sehr schön, dass es hier im Forum nun einen Austausch über das Thema Videokonferenzen gibt. Dann brauche ich nächste Woche keinen neuen Thread dazu eröffnen. Im AV-Dialog 1/2021 wird dieses Thema in einigen Aspekten behandelt und diskutiert. Daher freue ich mich auf einen regen Austausch.

Da wir uns inzwischen auch schon per Mail ausgetauscht haben und sowohl Andreas, Norbert, Harald und Klaus Fritzsche wertvolle Beiträge geliefert haben, hat das Thema Fahrt aufgenommen. Eine zufriedenstellende Lösung gibt es aus meiner Sicht allerdings noch nicht. Fest steht lediglich, dass wir eine hybride Lösung brauchen. Also Videokonferenztool für den Austausch und ein Streamingtool für die Präsentation von Shows.

Wir hatten vor ein paar Tagen eine interne Videokonferenz der Stumpfl Anwendergruppe München. Anfangs mit Jitsi. Das war nicht schön. Mehr als 640 x 360 Pixel Übertragungsqualität war nicht drin. Meist war es deutlich weniger. Das lag aber NICHT an einer schlechten Netzanbindung, sondern muss mit Jitsi zusammenhängen. Zum Teil gab es Aussetzer zwischendurch, eine Latenz von > 2 Sekunden und eine optische Übertragungsqualität, die einfach nicht mehr akzeptabel war. Da uns das sehr geärgert hat, haben wir spontan eine Zoom-Konferenz aufgesetzt. Und siehe da: Alles bestens. Gutes Bild, geringere Latenz und keine Probleme.

Woran lag es? Norbert, Ihr habt Euch inzwischen sehr mit Jitsi angefreundet. Gab es bei Euch nie derartige Probleme? Und Andreas, kennst Du diese Situationen auch aus Deiner Erfahrung? Konfiguriert ihr einen bestimmten Server bei Jitsi?

Ich sehe zwar, dass Jitsi eine geringere Einstiegshürde hat als Zoom, allerdings iat diese Hürde nicht wirklich groß. Schließlich sind wir kein Briefmarkenverein, sondern gehen auch sonst ganz gut mit PCs um. Und die Installation der Zoom-Software ist wirklich einfach.

Nun bin ich gespannt, was Andreas zu seinen eingangs gestellten Fragen zu sagen hat... Danke Andreas.

Und noch etwas Wichtiges:
Diese Diskusiion läuft unter der Überschrift "Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - ..." Gibt es die Möglichkeit, diesen Thread unter einer neuen Hauptrubrik "Videokonferenzen" zu platzieren? Unter AV-Termine findet ihn sonst niemand und da gehört das Thema auch nicht hin. Vielen Dank.

Beste Grüße

Klaus.
AndreasIrgang
Beiträge: 144
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Klaus,
ich wurde gebeten Anderen Luft zu lassen auch etwas ins Forum zu schreiben.
Außerdem hatte ich ein paar andere Dinge zu regeln.
Deswegen war ich etwas zurück haltend in den letzten Wochen.

Da Du mich aber nun direkt ansprichst, antworte ich natürlich gerne und lieber im Forum als per Mail, da dann Andere evtl. davon profitieren können. Ich versuche mich kurz zu halten, fällt mir aber schwer. ;)

Zu Deiner Frage:
Und Andreas, kennst Du diese Situationen auch aus Deiner Erfahrung? Konfiguriert ihr einen bestimmten Server bei Jitsi?
Nein wir haben weder einen speziellen Server, noch sonstige Spezialsoftware.
Alles Freeware, ohne Account zu nutzen, Für die Teilnehmer kostenlos, per Browser oder App zu nutzen.
Nur die Kosten für den Vimeo-Account fallen für die Regionalgruppe an: Ich glaub 6€ für den Plus Account im Monat.
A4FEBFBB-D6E3-41EB-A904-32A485803F36.jpeg
A4FEBFBB-D6E3-41EB-A904-32A485803F36.jpeg (47.04 KiB) 164 mal betrachtet
Wir nutzen in der AV-Gruppe Ruhr seit Monaten ausschließlich Cisco Webex ohne größere Probleme (wenn Die Teilnehmer unsere Tipps befolgen) für die Konferenz per Webcam und für die Schauen Vimeo mit perfekter Qualität für Ton und Bild. Wir können uns mittlerweile wieder auf den Schauinhalt konzentrieren und nicht auf das drumherum. Ähnlich macht das auch Klaus Fritzsche für den DiaBB und Walter Buddendick für die Münstergruppe. Klaus stellt jedoch die Videos bereits vor dem Treffen online zur Verfügung. Ich habe auch Kontakt zur Gruppe FoGeMV Trier die bisher mit Jitsi in Kombination mit YouTube arbeitet. Sie sind gerade dabei, basierend auf meinen Rat, mit der Schaupräsentation auf Vimeo umzusteigen.

Hier der Originaltext einer Mail, ich glaube das sagt genug (Die Namen habe ich extra entfernt):
Hallo Andreas,
jetzt ist mir ja ein Stein von meinem Herzen gefallen. Als wir uns am 20. Januar digital trafen und meine kleine show, die bei der Herstellung ganz einwandfrei lief, jetzt dermaßen ruckelte, fiel ich fast vom Stuhl. Und dank Vimeo ist jetzt alles wieder ok und kann auch einer größeren Teilnehmerzahl vorgeführt werden. Vielen Dank dafür,, Andreas.
Vielleicht kann dieser "Vorfall" dazu dienen, alle unsere Mitglieder von der Überlegenheit von Vimeo zu überzeugen. Ich weiß nicht, wieviel positive Meinungen schon bei X eingegangen sind.
Viele Grüße X
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
AndreasIrgang
Beiträge: 144
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Klaus,
der einzige kleine Nachteil dieser Hybrid Lösung ist, dass man nicht weiß, wann Alle die Schau bis zum Ende geguckt haben und man mit der Anmoderation der nächsten Schau beginnen kann.
Das liegt aber nicht am System, sondern an den Teilnehmer die bevor Sie die Schau ca. zeitgleich mit den Anderen starten, erst noch einmal eine Rauchen gehen, oder kurz ein Telefonat führen oder .... .

Aus diesem Grund schwirrte in meinem Kopf schon länger eine Idee. Die Tage hatte ich nun Kontakt mit dem Support von mObjects aufgenommen und man gab mir einen Ansatz.
Die Idee war: Anstatt mit FHD 60fps mit HD 30fps die Schau im Konferenztool zu zeigen. Dazu habe ich heute in einem Test mit Eberhard K. die Nvidia Einstellungen und die des Bildschirms verändert:

Ergebnis: Kein sichtbarer Gewinn!
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
AndreasIrgang
Beiträge: 144
Registriert: 21. Sep 2020, 21:22

Re: Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - Videokonferenzen eröffnet

Beitrag von AndreasIrgang »

Hallo Klaus,
Du schreibst:
Und noch etwas Wichtiges:
Diese Diskusiion läuft unter der Überschrift "Regionalgruppe Nürnberg - Clubräume geschlossen - ..." Gibt es die Möglichkeit, diesen Thread unter einer neuen Hauptrubrik "Videokonferenzen" zu platzieren? Unter AV-Termine findet ihn sonst niemand und da gehört das Thema auch nicht hin. Vielen Dank.
Ich kenne mich mit den Einstellungen des Forum nur als Anwender aus.
Insofern weiß ich nicht ob man ein Thema verschieben kann.
Was aber möglich ist, ist die Tatsache, dass der Ersteller des Themas den Titel im Nachhinein ändern kann.
Habe ich kürzlich noch beim Thema Kommentar mit der Ergänzung Sprache gemacht.
Mit freundlichem Gruß, Andreas Irgang
Antworten